So war der Besuch bei TIDE

Am vergangen Mittwoch haben wir TIDE besucht und mit Jana Bories über das Projekt SchnappFisch gesprochen. 

Im TV-Studio des Senders angekommen, sehen wir zunächst einen Trailer zu Schnappfisch und erfahren im Anschluss mehr über TIDE und das Projekt SchnappFisch.

TIDE ist Hamburgs Communitysender und Ausbildungskanal in den Bereichen Radio und Fernsehen. Das Projekt SchnappFisch ist für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren, welche sich einmal in der Woche treffen und unter Anleitung von Medienpädagog*innen eigene Beiträge für Radio und TV produzieren. Darüber hinaus geht SchnappFisch in Schulen und bietet Ferienworkshops an.

Nach dem ersten Gespräch rund um das Projekt gehen wir nach draußen auf die Wiese zwischen TIDE und unserem Campus. Dort versetzen wir uns in die Rolle von Teilnehmenden eines Ferienworkshops von Schnappfisch und stellen uns die folgenden Fragen: Warum sind wir da? Welche Themen interessieren uns?

Jana Bories erklärt, wie bei Ferienprojekten von Schnappfisch vorgegangen wird. Foto: Vera Marie Rodewald, keine CC-Lizenz!

Mit den genannten Themen besprechen wir, wie man weiter vorgehen kann und es medienpädagogisch angeleitet wird. Es muss immer überlegt werden, was realisierbar ist und welche Perspektiven möglich sind. Da Mittwoch der Drehtag ist, wurden vorher bereits alle spannenden Events in Hamburg in den Sommerferien an dem Wochentag rausgesucht und vorläufig angefragt, da diese meistens im Interesse sind. Der Projektleiterin Jana Bories ist es besonders wichtig, dass es stets einen persönlichen Bezug zum Thema gibt.

Wieder im TV-Studio drinnen, betrachten wir kurze Szenen aus Sendungen und beobachten, wie der Hintergrund und Requisiten aussehen. Anschließend finden wir heraus, dass es 3 Kameras und sehr viele Beleuchtungselemente gibt, mit welchen verschiedene Perspektiven eingefangen und alle genügend beleuchtet werden können.

Wir sehen uns die Regieplätze und das Radiostudio genauer an, lernen, was dort geschieht und warum die Ampel vor den Studios so wichtig ist. Diese leuchtet rot auf, wenn das Mikrofon eingeschaltet ist.  Wenn das Studio gerade live sendet, leuchtet eine rote Lampe über der Radiotür.  Da soll natürlich niemand reinplatzen.

Beim gemeinsamen Abschluss stellen wir fest, dass wir sehr viel mitnehmen und für das Projekt im Hinterkopf behalten werden. Vielen Dank an Jana Bories und TIDE für den spannenden Einblick!